Über „Kultura Liberalna”

„Kultura Liberalna” (Liberale Kultur) ist ein intellektuelles, politisch-soziologisches orientiertes non-profit Magazin, das 2009 von einer Gruppe junger Akademiker, Journalisten, Studenten, Artisten und Freelancers gegründet wurde. Liberale Kultur“ setzt sich vor dem Hintergrund aktueller theoretischer und praktischer Herausforderungen vor allem für eine Modernisierung liberaler Ideen ein. Ziel ist es dabei, die liberale Grundideen um die historisch-spezifischen, mitteleuropäischen Gegebenheiten entsprechend zu erweitern.

Wir verbinden ökonomische Reflexion mit politischen, gesellschaftlichen, ethischen und kulturellen Themen und überschreiten damit das enge, traditionell ökonomische Verständnis von Liberalismus, Liberalismus beinhaltet in unserer Vorstellung demnach nicht nur eine Befürwortung grundlegender liberalen Werte, – Werte, die wir eben immer noch im öffentlichen Diskurs Polens vermissen -, sondern auch ein grundsätzliche Offenheit für neue Entwicklungen in der Welt, die uns umgibt, dass heißt vor allem auch eine Anerkennung der Verschiedenheit gesellschaftlicher Erscheinungsformen, die wir in unserer Welt vorfinden.

Der Bereich der Themen, mit denen wir uns befassen, ist außerordentlich breit. Neben aktuellen Analysen der polnischen und internationalen Politik halten wir auch vertiefte Reflexionen über die modernen Gesellschaft sowie Artikel, die sich mit der Wirtschaft, Geschichte und europäischen bzw. weltweiten sozialen Bewegungen auseinandersetzen, bereit.
Zygmunt Baumann schrieb über ‚Liberale Kultur’: „Selten kommt es in einer Kultur vor – und hier liegt wohl auch ihr Nachteil -, dass eine Gruppe von Enthusiasten sich Monat für Monat und Woche für Woche für Geld und Ruhm mit den Verworrenheit der Hoch- und Alltagskultur auseinandersetzt; dass heißt, die Aufstiege, Fehler, Ankündigungen, Versprechen, Drohungen elitärerer aber auch volkstümlicher und institutioneller Kultur beobachtet und diese kritisch kommentiert.
„Liberale Kultur“ misst sowohl dem intellektuellen als auch sprachlichen Wert der erschienenen Beiträge Gewicht bei. Als prominentestes liberale Magazin in Polen haben wir unter unseren Beiträgern vielen anerkannten Wissenschaftler, Artisten, Politiker und Journalisten, darunter unter anderem: Lech Wałęsa, Saskia Sassen, Anne Applebaum, Michael Walzer, Adam Michnik, Zygmunt Bauman, Martin Wolf, Aleksander Smolar, Krzysztof Penderecki und Agnieszka Holland.
Unten finden Sie einen Auswahl programmatischer Artikel sowie Informationen über einzelne Mitglieder der Redaktion. Alle bisher in der Liberalen Kultur veröffentlichten Texte sind verfügbar im “Archiv” . Fall sie eine Nachdruckerlaubnis wünschen oder weitere Fragen hinsichtlich Liberaler Kultur haben, zögern Sie nicht uns einfach per Emai zu kontaktieren: [email protected]

Lesen Sie ‚Kultura Liberalna” auf Deutsch: